Maurer/-in

Vorbei sind die Zeiten, in denen sich die Arbeit eines Maurers nur auf die Errichtung von Wänden, dem Betonieren von Fundamenten und Decken, sowie dem Verputzen von Mauerwerk beschränkte. Der Handwerker von heute muss neben den traditionellen Fertigkeiten auch breites Fachwissen über neue Werkstoffe, Verfahren und den gestiegenen Anforderungen an den Wärmeschutz besitzen. Auch die Sanierung und Instandhaltung von Gebäuden, sowie Grundkenntnisse über die Statik von Bauwerken sind feste Bestandteile des Rahmenlehrplans.

Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Der schulische Teil findet dabei in 2-wöchigen Blöcken statt. Der aktuelle Blockplan befindet sich im Downloadbereich.

Lehrkräfte von links: Andreas Dräxl, Helmut Schneider, Markus Mair, Sebastian Lamm

Neuigkeiten

Fachbereich Bau- und Holztechnik

Gestaltungswettbewerb Handwerk und Form

Die HTS2 hat im Rahmen einer Lehrfahrt eine Ausstellung in Vorarlberg besucht.

Weiterlesen …

Fachbereich Bau- und Holztechnik

Digitales Gebäudeaufmaß im Praxistest

Im Rahmen einer Exkursion nach Schöllang konnte die HTS II erste Erfahrungen mit dem digitalen Laser sammeln.

Weiterlesen …

Fachbereich Bau- und Holztechnik

Bedeutung des Denkmalschutzes

Die Abschlussklasse hat eine Exkursion zum Bauarchiv des bayerischen Landesamts für Denkmalpflege unternommen.

Weiterlesen …

Maurer/-in

Man lernt nie aus

Durch ein Tischtennisturnier haben die Schüler die Bedeutung vom lebenslangen Lernen erfahren.

Weiterlesen …